Mein Gedicht / November 

PSEUDOKÄRNTNERISCH

 

Domols is uns

 mittn im Schboozpaudn da Schmarotz

raus

un i depp hob no denkt: hoffntlich...

un sog : naa dös gibtsdonet:

di gesamte Grenzpaud`n: Abä

un di Schollaudenpratzl: Au abä

Schabbelpfründ, Abschabbelpfründ:

Ollas abä

Sgesamta Schabääzige

Sgonza  Bilonische

Ollas weg

Siehstnixme

Bloß dösdo

iebrig!

 

 

                      NEWS:

Michael Bauer : "Dutschki vom Lande" Wellhöfer Verlag. 220 Seiten / NEU!

VIDEO - Interview zu "Dutschki vom Lande"  

"Ich habe das Buch mit Interesse und großem Vergnügen gelesen"

Gretchen Dutschke im Gespräch mit Andreas Pecht

"50 Jahre nach dem Attentat auf Rudi Dutschke (siehe z.B. Gretchen Dutschke "1968", ID-A 13/18) gelingt Kulturjournalist Michael Bauer ein zeitgeschichtlicher Roman, der die Konfrontation gegensätzlicher Lebenskonzepte 20 Jahre nach dem Krieg kaum besser einfangen könnte. Die autobiografischen Züge und die feste Verankerung in der Region schaffen mit einfachen Worten einen unmittelbaren Zugang. Gleichzeitig sorgen ironische und satirische Elemente immer wieder für Distanz, die Naivität, Verdrängung und Fremdbestimmtheit in vielen gesellschaftlichen Facetten offen zutage treten lässt. Weit über das Bundesland hinaus empfohlen."

Empfehlung des ekz- Bibliotheksservice ( wählt aus ca 100 000 Neuerscheinungen aus)



"Voller Witz und Humor, gepaart mit einem Schuss Selbstironie, weckt der Autor Erinnerungen bei älteren Lesern, informiert jüngere über deren damalige Träume und unterhält alle Generationen."

Badische Zeitung Freiburg  Feuilleton



"Die Kapitel des Romans sind wunderschön kurz. Er ist kurzweilig
und ist zugleich ein Epochenroman mit dem Emblem „1968“,  macht die Zeitspanne vital und faktenreich exemplarisch anschaulich im Alltäglichen einer Generation und im Generationenverhältnis."

Prof. Dr. Gerd Koch  

"Dutschki vom Lande" portofrei / signiert bestellen!